FAMILIENHILFE e. V. Finsterwalde

"Mit dem Menschen für die Menschen"

Integrationspädagoge


Die Beschulung am Lern- und Ressourcenzentrum richtet sich an Zielgruppen, die einen erhöhten Bedarf an Unterstützung im schulischen Bereich haben. Dieser Bedarf ist mit den herkömmlichen Angeboten der Jugendhilfe nur im bedingten Maß und nicht so individuell, wie angezeigt, zu decken und auf Ebene der Schule fachlich, zeitlich und aus der Rolle heraus nicht zu realisieren. In Verbindung mit Angeboten der Schulpädagogik entwickelte sich hier eine Leistung, die eine individuelle Förderung sichern soll.

Durch den Einsatz eines Integrationspädagogen wird es ermöglicht, die Kinder und deren Personensorgeberechtigten (PSB) bzw. Erziehungspersonen (EP) ohne Reibungsverluste im Lern- und Ressourcenzentrum anzukommen, zu partizipieren und zu profitieren. Der Integrationspädagoge gestaltet u.a. die Übergänge (Kita zum Lern- und Ressourcenzentrum bzw. Herkunftsschule zum Lern- und Ressourcenzentrum), koordiniert entsprechende Prozesse , erstellt individuelle Integrationspläne und begleitet die Kinder und deren PSB bzw. EP. Überdies befindet er sich im Austausch mit Fachkräften und nutzt und erweitert sein Netzwerk, welches so für die Zielgruppe nutzbar wird.

Die Kinder sollen durch den Einsatz des Integrationspädagogen bestmöglich ihr Recht auf Bildung wahrnehmen können, wodurch soziale Teilhabe, mit einem nachhaltigen Ansatz, ermöglicht werden wird.

Der Integrationspädagoge ist fest an der Schule verortet und kann dennoch die Ressourcen des Trägers (Fachteam, Anleitung, Weiterbildungsmöglichkeit etc.) in seine Arbeit einfließen lassen.